Sie sind hier: Förderverein

Vereinigung der Freunde des Wehrgeschichtlichen Museums Schloß Rastatt e.V.

Das Wehrgeschichtliche Museum im Schloß des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden ("Türkenlouis") zu Rastatt, ist aus dem 1934 gegründeten Badischen Armeemuseum Karlsruhe hervorgegangen. Schwerpunkt der Ausstellung ist die Darstellung der Militärgeschichte des Südwestens, wobei auch die deutsch-französische Geschichte mit berücksichtigt wird. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das Verhältnis von Staat, Gesellschaft und bewaffneter Macht. Dies ist eine Konzeption, die die Militärgeschichte in einer breiteren Weise in die geschichtlichen Zusammenhänge einbindet und die Sammlungsobjekte als Quelle der Militärgeschichte ernst nimmt. Zudem werden durch Sonderausstellungen und den Aufbau von ständigen Studiensammlungen der Reichtum der Bestände des WGM zur Geltung gebracht. Um diesen kulturellen Auftrag erfüllen zu können, bedarf es nicht nur gebührender Wertschätzung seitens der Museumsträger, sondern auch der tatkräftigen Mithilfe aller Freunde.

Der bereits im März 1959 vom ersten Museumsleiter, Oberst a.D. Blankenhorn, ins Leben gerufene Förderkreis wurde am 28. Januar 1977 reaktiviert und kraft Satzungsänderung in „Vereinigung der Freunde des WGM Schloß Rastatt e.V." umbenannt. Sie ist als gemeinnützige Institution des öffentlichen Rechts anerkannt, was die steuerliche Abzugsfähigkeit aller Zuwendungen einschließt.

Zweck des Vereins ist die ideelle und materielle Förderung des Museums im Einklang mit seiner oben genannten Grundaufgabe. Mitglieder können Einzelpersonen und Körperschaften werden. Der Jahresbeitrag von 35€ aufwärts im Belieben der Mitglieder - Soldaten der Bundeswehr, Angehörige der Soldatenverbände, Mitglieder ähnlicher Vereinigungen, Kriegsbeschädigte, Studenten und Schüler zahlen 25 €, soll die spärlichen Mittel für Neuerwerbungen anreichern und die Bildungsarbeit unterstützen.

Darüber hinaus bleibt das Museum auf Sachspenden aller Art angewiesen. Der Vorstand ruft jährlich die Mitglieder unter Bekanntgabe des Tagungsprogramms zur Hauptversammlung zusammen. Die den Mitgliedern zugehende Zeitschrift "Der Bote aus dem WGM" soll Einblick in die reichen Sammlungsbestände geben, aus der musealen Vergangenheit berichten und sie über die weitere Aufbauarbeit informieren.

Der Vorstand:
1. Vorsitzender: Brigadegeneral a.D. Manfred Hofmeyer
2. Vorsitzender: Dr. Kai Uwe Tapken
Geschäftsführer: Dr. Alexander Jordan
Schatzmeisterin: Angelika Kühn-Voll
Redakteur des Boten: N.N.


Anfragen und Anmeldungen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle:

Vereinigung der Freunde des Wehrgeschichtlichen
Museums Schloß Rastatt e.V.
Postfach 1633
76406 Rastatt
Telefon (07222) 3 42 44