Sie sind hier: Museumspädagogik

Von der Ritterrüstung zur Gulaschkanone –

 

Führungen durch die Dauerausstellung für Kinder- und Jugendliche

Unser museumspädagogisches Angebot befindet sich im Aufbau. Bereits verfügbar sind lehrplanbezogene Führungen durch die Dauerausstellung, die auf ca. 1.500 qm einen Querschnitt durch die Politik- und Militärgeschichte Südwestdeutschlands vermittelt. Nicht die Kriegs- und Operationsgeschichte stehen im Vordergrund, sondern die gesellschaftlichen Zusammenhänge und die Armee als Faktor der Staatsverfassung, des Sozial- und Wirtschaftswesens und der Technikgeschichte.   Die Vielzahl historischer Inhalte verlangt eine Reduktion auf Wesentliches, das sich an den Lehrplänen der Schulen orientiert. Eine lehrplanspezifische Abstimmung der Führung kann jeweils vereinbart werden.

Geschichte anschaulich erklärt

Besondere Stationen in der Führung sind ein Großdiorama mit mehr als
6.000 Zinnfiguren, welches die Schlacht von Slankamen (1691) gegen die Türken zeigt, ein 4 x 3,6 m großes Modell der Bundesfestung Rastatt um 1860 und eine Sammlung von Artilleriemodellen zwischen 1820 und 1860.
Im Bereich des Ersten Weltkrieges finden sich mehrere interaktive Medienstationen (Touchscreen-Terminals) mit denen sich die Schüler den Konflikt und seine Hintergründe selbst erarbeiten können.

Das Museum bietet auch zu den häufig wechselnden Sonderausstellungen Führungen an. Hier werden oft regionalgeschichtlich interessante Themen behandelt, die mit der Dauerausstellung kombiniert werden können.

Kosten

Es gilt ein ermäßigter Eintrittspreis
Führung:  kostenlos

Weitere Informationen im Sekretariat des Museums:
Tel.: 07222/ 34 2 44